Für Kinder, deren Papa im Gefängnis ist, stellen wir hier besondere Angebote vor. Ebenso möchten wir Dir helfen, einen Weg zu finden, wie Du mit der Inhaftierung umgehen kannst.
  • Gut zu wissen

Gefühlschaos

Als Du erfahren hast, dass Dein Papa im Gefängnis ist, warst Du im ersten Moment bestimmt total verwirrt und durcheinander. Der folgende Text möchte Dir helfen, mit der neuen ungewohnten Situation umzugehen.
Auch wenn wir immer vom Papa sprechen, so gelten die folgenden Zeilen natürlich genauso für Dich, wenn Deine Mama, Dein Bruder, Dein Opa oder jemand ganz Anderes inhaftiert ist.

Angebote für betroffene Kinder

Verschiedene Organisationen haben in den vergangenen Jahren Angebote für betroffene Kinder entwickelt. Eine Auswahl der Angebote für Kinder deren Papa oder Mama im Gefängnis ist findest Du direkt hier auf dieser Seite. Wenn Du wissen möchtest, ob es ein Angebot in Deiner Nähe gibt, frag uns.

Engelbaum® Weihnachtsprojekte für Kinder von Gefangenen

Engelbaum® organisiert für Kinder, deren Mutter oder Vater im Gefängnis ist, seit 1988 besondere Weihnachtsprojekte. Bisher organisierte Engelbaum® kostenlos Weihnachtsgeschenke für betroffene Kinder aus über 40 Gefängnissen in Deutschland. Für interessierte Sozialdienste der JVAs stellt Engelbaum® seit ca. 2001 auch kostenlos Geschenke für Weihnachtsfeiern in Gefängnissen mit Kindern, Müttern und inhaftierten Vätern zur Verfügung.


Inhaftierte Väter und Mütter können über ein entsprechendes Formular ein Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder daheim beantragen und damit zur Aufrechterhaltung der gemeinsamen Beziehungen aktiv beitragen.

Nähere Informationen findest Du unter: http://www.engelbaum.de/Engelbaum-R-in-Gefaengnissen.281.0.html

Freiräume Bielefeld

Freiräume ist ein Angebot der Diakonie Bielefeld und bietet Kindern und Jugendlichen aus Familien Straffälliger Unterstützung und gezielte Angebote an. Dazu gehört unter anderem Beratung, begleiteter Umgang, Familienfeste und Vater- und Mutter-Kind-Gruppen.

Ausführliche Informationen findest Du hier

Indianercamps

Schon seit einigen Jahren besteht das Projekt Indianercamp und wird in verschiedenen Bundesländern angeboten.Das Indianercamp ermöglicht Kindern von Gefangenen eine Woche Zeltlager in den Sommerferien.

Wie die echten Indianer erleben die Kinder eine Zeit mit vielen Abenteuern. Mit Pfeil und Bogen und in Indianerkleidung und Perlenschmuck dürfen sie das Leben im Indianercamp genießen. Es wird gespielt, gebastelt, am Lagerfeuer spannenden Geschichten gelauscht und zur Gitarre gesungen. Übernachtet wird natürlich in einem Zelt, nur durch die Zeltwand vom Nachthimmel getrennt … Natur pur!

Da ein Sommerurlaub für Familien mit einem inhaftierten Elternteil meist unerschwinglich, können betroffene Kinder im Alter zwischen 7-13 Jahren dieses Angebot kostenlos nutzen.

Wenn Ihr genauere Informationen über das Angebot oder die genauen Termine wissen wollt, fragt uns.

Papas Brieftaube

Das Projekt Brieftaube bietet Vätern die Möglichkeit, Kindergeschichten vorzulesen, die dann auf CD gebrannt werden. Diese CD dürfen die Väter den Kindern dann im Rahmen des Besuchs überreichen.

Ausführliche Informaitonen findest Du hier.

Projekt Chance e.V.

Umfassende Hilfen für Kinder und Angehörige von Inhaftierten werden in Baden-Württemberg flächendeckend 22 Einrichtungen des "Netzwerk Straffälligenhilfe in Baden-Württemberg" im Auftrag des Vereins Chance e.V. angeboten. Weitere Informationen unter nwsh-bw.de oder projekt-chance.de

Vater-/ Mutter-Kind-Gruppe

Inzwischen bieten bundesweit einige Gefängnisse Gruppen für Inhaftierte und deren Kinder an. Diese Gruppen ermöglichen Kindern, den Papa oder die Mama außerhalb der üblichen Besuchszeiten im Gefängnis zu treffen. Ebenso bieten sie die Chance, mit dem Papa zu spielen, zu basteln und zu reden.Über die Vater-Kind-Gruppe in der JVA Nürnberg kannst Du Dich  hier  ausführlich informieren, ansonsten frag uns.

Verein MitGefangen Dresden

Um die Kind-Eltern-Beziehung trotz der Inhaftierung und der sich daraus ergebenen Trennung zu erhalten und zu stärken, haben hauptamtliche Mitarbeiter der JVA Dresden den MitGefangen e.V. gegründet.  Der Verein hilft inhaftierten Vätern, die Folgen für ihre Kinder zu verringern und hat deshalb verschiedene Projekte, wie beispielsweise MitGespielt, MitFamilie oder MitGeschenkt initiiert. Unter www.MitGefangenverein.de könnt ihr alles über den Verein und seine Projekte erfahren.

Hier stellen wir Dir Neuigkeiten vor, die vielleicht interessant sind, wenn Dein Papa oder Deine Mama im Gefängnis sind.

Zur Zeit haben wir leider keine Neuigkeiten für Euch.
mehr lesen